Image

Die mechanische Umsetzung der Dioptrienverstellung wird durch ein Transportgewinde für das Okular realisiert. Auf diesem wird das Okular entweder in Richtung der zweiten Bildebene (für den Ausgleich einer Kurzsichtigkeit), oder von der zweiten Bildebene weg (für den Ausgleich einer Weitsichtigkeit) bewegt. Dies ist in den Abbildungen 3a bis 3c dargestellt.

Abbildung 3a: Okular in Nullposition (Zur Vergrößerung klicken Sie bitte auf die Bilder)
Abbildung 3b: Okular in Minusposition (Zur Vergrößerung klicken Sie bitte auf die Bilder)
Abbildung 3c: Okular in Plusposition (Zur Vergrößerung klicken Sie bitte auf die Bilder)

Laden...