Image

Der Lauf ist mit einer Länge von 56 cm und einem Durchmesser von 16,5 mm für Standard- (und Mini-)Kaliber erhältlich. Das Magazin ist aus einem extrem stabilen Kunststoff hergestellt und fast im Standartkaliber, wie in diesem Fall in .308Win, fünf Patronen. Mit einer weiteren Kugel im Patronenlager ergibt dies eine Feuerkapazität von sechs Schuss. Als Montage ist hier wie bei der Sauer 101 die Hexalock-Montage verwendet, die simpel und wiederholgenau ist und leicht auf der Waffe befestigt werden kann. Des Weiteren können die bekannten Montagen für die Remmington 700 LongAction leicht in die Ausfassungen verbaut werden.

Die Sauer 100 begleitete mich auf etlichen Jagden in der Blattzeit sowie auf weibliches Reh-, Dam-und Rotwild und hat mich bis dato nie im Stich gelassen. Beeindruckend ist vor allem der Abzug. In diesem Fall ist die Charakteristik gemeint, denn die ließ bis jetzt keinen vermuten, den ich abziehen ließ, dass es sich um ein solch „hohes“ Abzugsgewicht handelt. Der Abzug steht absolut trocken und ohne Vorweg. Die Sicherung lässt sich gut bedienen, und die Waffe kann lautlos entsichert werden. Dafür gilt es, den Schieber langsam und kontrolliert nach vorne zu bewegen, was nach ein paar Mal üben automatisiert geschieht. Drückt man den Sicherungsschieber jedoch ungestüm nach vorne, meldet ein gut vernehmbares Klack-Geräusch, dass die Waffe entsichert ist.


Laden...