Image

Zoologisch gesehen gibt es diesen Vogel gar nicht, abgesehen von einem amerikanischen Singvogel, welcher nicht einmal nachtaktiv ist. Trotzdem assoziiert man mit diesem Begriff automatisch einen scharfen Überblick und die Fähigkeit in der Dunkelheit zu jagen. Nehmen wir den Nachtfalken, ein Zielfernrohr von DDoptics, mal genauer unter die Lupe.

Unterwegs waren wir zur Rothirschbrunft im Süden Ungarns. Bei der Wahl des Zielfernrohres kam es zunächst weniger auf die Lichtstärke an, sondern viel mehr auf eine variable Vergrößerung. Ziel war nicht nur der Ansitz, denn es ging auch jeden Tag auf die Pirsch. Wir wählten das DDoptics Zielfernrohr Nachtfalke Gen. III in der Version 5-30*50 HDX mit IFiber-Control und dem Absehen N 4. Viele Informationen, wir wollen sie etwas erklären.

Technische Daten

  • Gewicht: 742 g
  • Vergrößerung: 5-30fach
  • Austrittspupille Ø in mm: 0,44 -1,62 mm
  • Dämmerungszahl: 15,0 -38,7
  • Sehfeld 100m: 7,2-1,1 m
  • Dioptrienausgleich: -3 bis +3
  • Absehen (2. Bildebene): New Absehen 4
  • Max. Verstellweg : +-27,25 MOA
  • Parallaxenausgleich: 20-500-unendlich
  • Mittelrohr: Ø 30 mm
  • ASV Zerostop
  • Objektiv: Ø 50 mm
  • Okular: Ø 40,5 mm
  • Gesamtlänge: 348 mm

Laden...