Image

Liebe Leserinnen und Leser,

hoch hinaus ist das Ziel! So, wie auf dem Bild, wollen viele Politiker eine Stufe nach der anderen erklimmen, um einmal ganz oben zu stehen. Diese Kanzel misst sicher sechs Meter und Sie haben von oben einen herrlichen Ausblick in alle Richtungen. Wie ein Leuchtturm steht sie im Revier. Geschmückt mit schönem Hopfen und sicher auf vier Balken, würde man nie denken, dass dieser bei Sturm, Wind und Regen anfängt zu wackeln, einmal sogar so stark, dass die Kanzel von der Plattform gerissen wurde. Wer also hoch hinaus will, der muss auf sicheren Füßen stehen und Durchhaltevermögen zeigen, es wird nicht immer blauen Himmel und Sonnenschein geben. Sie sehen, worauf ich hinaus möchte. So kurz vor der Wahl werden viele kurzzeitige „Versprechen“ gemacht, die wir mit Tagesanbruch des 25. September direkt wieder von der To-do-Liste der Politiker streichen können.

Nun sind uns Jägern natürlich Meinungen sowie Einstellungen zu den Themen Rente, Bildung, Flüchtlingskrise, Terror, Klima und Co. wichtig. Doch eine weitere Nuance dürfen wir in unserer Entscheidung nicht vergessen. Wir sind Jäger und wollen das auch bleiben. Sicher wird sich diese Thematik nicht unter den ersten Absätzen der Wahlpunkte bei den einzelnen Parteien wieder finden, aber das Suchen der Aussagen zum Thema Jagd & Natur sollte definitiv vor Ihrer Stimmenentscheidung passieren. Sie finden diese Ausführungen auf jeder Internetseite der jeweiligen Parteien. Früher, lang ist es her, habe ich immer gedacht, ich müsste die Grünen wählen, warum, weil sie für die Natur stehen, für den Umweltschutz, für Nachhaltigkeit – das sagt ja schon der Name. Dies ist aber wohl die größte Lüge, die ich mir damals aufgetischt habe, denn weiter weg kann man wohl von der Thematik nicht sein, als die es sind. Mir persönlich ist es fast ein Rätsel, wie eine Partei, die, wie sagte die Oma meiner Freundin immer so gerne „den Kopf in den Wolken hat“, überhaupt nur 100 Wähler bekommen konnte. Das Schlimme und Gefährliche ist, es wird ihnen Gehör geschenkt, viele Menschen glauben Politikern teilweise blind, sicher auch, weil wir gar nicht die Zeit dafür haben alles zu hinterfragen, aber eines ist sicher: Die Grünen sind weit weg von der Realität, sie sind Träumer und damit kann man nichts in der Wirklichkeit erreichen.

Eine Partei, vor allem ein Mann, setzt sich sehr stark für die Jägerschaft ein. Er weiß um die Notwendigkeit, den Nutzen und das Schöne unserer Leidenschaft. Sie wissen vielleicht, von wem ich schreibe. Wir haben ihn getroffen und ein paar Fragen gestellt, aber lesen Sie selbst im Magazin.

Egal wo Sie Ihr Kreuz setzen werden, die Hauptsache ist, dass Sie eins setzen. Es gibt nichts Schlimmeres, als in einem Land, wo jeder wählen darf und kann, es nicht zu tun. Beantragen Sie die Briefwahl, wenn Sie weder Zeit noch Lust haben, in ein Wahllokal zu laufen – nur tun Sie es. Diesen Luxus hat nicht jedes Land.

Einen schönen Herbstanfang

Ihre Alena Steinbach


Laden...