Image

Bei dem letzten vorzustellenden Messer handelt es sich um das neue „PUMA IP la carba“. Ein Messer mit feststehender, breiter Klinge für Jagd und Outdoor. Die Klinge gefertigt aus 440C Stahl (Härte: 57-60 HCR), ist 107 mm Lang und 3,5 mm breit. Auf der Oberseite der Klinge ist direkt hinter dem Griff ein Riffelmuster eingearbeitet, welches zusätzlichen Gripp für den Daumen gewährt. Der Griff besteht aus sehr schönem Olivenholz und ist so dimensioniert, dass auch bei Jägern mit großen Händen das Messer gut in der Hand liegt. Die Gesamtlänge beträgt 22 cm. Eine passende Sattellederscheide lässt einen das Messer sicher am Gürtel tragen. Das Messer ist ein typisches Jagdmesser welches vom Aufbrechen, Häuten, Schnitzen bis hin zum Abfangen für viele Situationen geeignet ist. Die Klinge ist sehr scharf und auch nach mehrmaligem Bearbeiten Von Holz, musste die Klinge nicht nachgeschliffen werden. Im Frühjahr wurde das Messer öfter zum „Freischneiden“ missbraucht. Trotz der harten und nicht ganz sachgemäßen Handhabung, sind die Klinge und der Griff nach wie vor in einem einwandfreien Zustand. Optisch ist das Messer sehr gelungen und es macht wirklich Freude es zu führen. Für mich das schönste der hier von PUMA vorgestellten Messer. Das Messer ist für 122 Euro bei PUMA erhältlich.

Abschließend ist zu sagen, dass jedes dieser Messer einen gewissen Spezialbereich abdeckt, jedoch auch als universelles Messer verwendet werden kann. Mit dieser dreier Kombination ist man in jedem Fall für alles gerüstet. Durch die hochwertige Verarbeitung und die abgestimmten Materialen, sind die Preise der drei Messer absolut gerechtfertigt. Wie eingangs erwähnt, handelt es sich um eine Waffe, beziehungsweise ein Werkzeug, welches bei guter Pflege sogar die eigene Zeit überdauern kann, denn Messer dieser Art sind zeitlos. Genau das macht ein qualitativ gutes Messer aus.


Laden...