Image

Die Keulen aus der Beize nehmen, abtrocknen und in einem hohen Bräter mit etwas Öl scharf anbraten. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen. Dann das Tomatenmark und Mehl einrühren und leicht rösten lassen. Im Anschluss mit ca. 1/3 der Beize ablöschen. Jetzt reduzieren lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig eingekocht ist. Dann wieder mit 1/3 Beize ablöschen – reduzieren lassen. Mit der restlichen Beize ablöschen, reduzieren lassen.

Die Keulen nun wieder in den Bräter geben und mit der Brühe auffüllen. Einmal aufkochen lassen. Deckel auf den Bräter und im Backofen bei 110° Ober-/Unterhitze für ca. 3 Stunden bei geschlossenem (!) Bräter garen lassen.

Wenn die Keulen mürbe sind, die Soße mit Salz/Pfeffer abschmecken und mit Gin und Preiselbeeren verfeinern. Wer mag, kann zum Schluss noch etwas Sahne oder Creme Fraiche unterrühren. Fertig!

Am besten passen dazu hausgemachte Spätzle! Herrlich, wie bei Oma!


Laden...