Image

Anschaulich kann man sich vorstellen, dass ein Lichtstrahl, der aus der Luft auf eine Glasfläche trifft, zu einem Teil in das Glas eintritt und gebrochen wird, zum anderen Teil von der Glasfläche reflektiert wird. Gleiches gilt für den Austritt aus dem Glas in die Luft oder den Übergang von einem Glasmaterial in das andere. Die anteilige Reflexion hängt sowohl von dem Glasmaterial als auch von dem Einfallswinkel des Lichtstrahls, der Wellenlänge des Lichts und entscheidend von der so genannten Antireflexbeschichtung der Linse ab. Diese minimiert die Reflexion und maximiert die Transmission. Zusätzlich wird beim Durchgang durch das Glas, ein Teil des Lichtes absorbiert. Je länger der Glasweg, desto größer die Absorption, und verschiedene Gläser haben unterschiedliche Absorptionseigenschaften.

Transmission und Reflexion

Bei der Spezifizierung eines Zielfernrohres wird der Durchgang entlang der optischen Achse, also in der Bildmitte, für verschiedene Wellenlängen gemessen und mit einem genormten Verfahren durch Gewichtung der Wellenlängen entsprechend der Zusammensetzung des Lichtes bei Tag und Nacht die Tagtransmission und die Nachttransmission ermittelt. Wird nicht explizit auf Tag – und Nachtwerte eingegangen, so wird unter Umständen nur der maximal gemessene Wert angegeben, der dann nur für eine Wellenlänge gilt. Dies ist dann beim Hersteller zu erfragen. Die Werte bei herkömmlichen, hochwertigen Zielfernrohren reichen heutzutage von 90% bis 97%. Marketingargumente bezüglich des helleren Bildes sind schwierig zu quantifizieren – greifen doch neben der Transmission verschiedene Faktoren, wie oben erläutert, in die reale Bildhelligkeit ein. Daher hilft oft nur: Ansehen und Ausprobieren!

Bevor weitere Kriterien für den Kauf eines Zielfernrohres betrachtet werden, möchte ich im nächsten Teil der Kolumne zunächst auf Ihre Fragen eingehen, die mich bisher erreicht haben. Gerne nehme ich auch noch weitere hinzu. Diese können Sie direkt an hesse-optics@outlook.de senden. Bis dahin: Einen guten Start ins neue Jahr und ein kräftiges Waidmannsheil für 2017!


Laden...