Image

Jagende Frauen werden mehr, die jagdlich passende Kleidung zum Glück mittlerweile auch. Sandra Reifenhäuser hat schlau kombiniert und bietet seit mittlerweile 5 Jahren auf Ihrer Homepage und in einem kleinen Geschäft alles für die Jägerin an. Wir haben sie ein wenig ausgefragt, aber lesen Sie selbst...

Alena: Liebe Sandra, Du betreibst nun schon seit einigen Jahren einen online Shop für Jagdbekleidungen und zwar speziell für Frauen. Wie bist Du wann auf die Idee gekommen, gerade auf einem Nischenmarkt in eine noch viel größere Nische zu investieren?

Sandra: Liebe Alena, als ich vor 10 Jahren zur Jagd kam, fand ich nichts Passendes für die Jagdausübung. Vor über 25 Jahren lernte ich durch meinen Mann die Jagd mit allem was dazu gehört kennen und ich machte schon dort, als Treiberin „Bekleidungstechnisch“ keine gute Erfahrung. Damenprodukte waren oft nicht für den praktischen Einsatz bei der Jagd geeignet. Jagdbekleidung in kleinen Herrengrößen zu kaufen, war für mich keine wirkliche Lösung. So entstand die Idee für den Online-Shop. Unter dem Motto „Von der Jägerin für die Jägerin“ bieten mein Mann und ich ein umfangreiches Sortiment für Frauen an.

Alena: Was bietest Du alles an, welche Jagdmethoden- und Richtungen deckst Du ab und welche Marken sind bei Dir zu finden?

Sandra: Ein großes und wichtiges Jagdthema sind die Gesellschaftsjagden, also Treib- und Drückjagden, aber auch die Ansitzjagd wird mit wärmender, bequemer und geräuscharmer Bekleidung für Damen abgedeckt. Es findet auch die Tarnbekleidung in unserem Online-Shop Beachtung. Von den Angeboten der Hersteller bzw. Marken wie, Härkila, Blaser, Beretta und viele mehr, bieten wir genau das in unserem Shop an, was uns von der Funktion überzeugt hat. Die Jagd ist keine Modenschau. Es soll sitzen, bequem sein und für die Jagd praktisch und funktional sein.


Laden...