Ebenso bietet Strasser, wohl als einzige auf dem Markt, ein in sich formschlüssiges Schlagbolzengestänge. Das hat zur Folge, dass es selbst bei einem massiven Durchbläser zu keinen Verbiegungen oder Sprengungen des Schlösschens oder anderer Verschlussteile kommen kann. Wie diese Formschlüssigkeit funktioniert, seht Ihr im folgenden Video.


Strasser RS 14

Genau betrachtet sieht man, wie sich das Teil mit der Nummer 1 beim Vorfedern des Gestänges direkt dahinter bewegt und zu einem Formschluss führt.

Der Anspruch an höchste Sicherheit spiegelt sich natürlich auch in der Sicherung selbst wieder. Diese wirkt als Schlagbolzenmuttersicherung, das heißt die Schlagbolzenmutter wird mit einem vergüteten und gehärteten Stahlstück arretiert. Dies gilt allgemein als die Methode mit dem höchsten Maß an Sicherheit, wobei die Sicherheit im Umgang mit der Waffe natürlich immer und vor allem beim Schützen selbst liegt. Angebracht ist die Schiebesicherung mit Druckknopf auf der Rückseite des Kammerstängels und hat zwei Stufen: Sicher und Feuer. Wie gewohnt ist die Waffe in der unteren Stellung gesichert, mittels gleichzeitigem Knopf drücken und nach oben bewegen des Schiebers macht man sie schussbereit. Ein roter Signalstift zeigt - ähnlich wie beim Drilling - dem Schützen an, dass die Waffe gespannt ist.


Laden...