Dieser liegt natürlich auf einem Stoff, sodass man nicht das halbe Fell des Hundes feinsäuberlich mit in den Verschluss einfrimmelt. Zudem kann ich meinen Tracker oben auf dem Rücken in einer dafür angebrachten Tasche sicher verstauen und die Antenne durch eine kleine Öffnung nach außen führen, sodass wir bestmöglichen Empfang haben. Ich habe die Weste anfangs viel bewegt und in alle Richtungen gedreht, damit sie nicht mehr ganz so steif ist. Mittlerweile sitzt sie gut am Körper und macht der Hündin keinerlei Probleme. Vor allem soll die Weste sie vor schlagenden Keilern, beißenden Bachen oder annehmenden Hirschen bewahren sowie ein deutliche Farbabhebung im Herbst- und Winterwald sein. Natürlich ist eine Schutzweste nie eine Garantie für irgendetwas, aber ich persönlich bin von der Nutzung überzeugt und würde meine großen Hunde nicht mehr ohne Laufen lassen. Zudem bieten die Westen natürlich auch den Vorteil, den Namen des Hundes sowie die Telefonnummer des Besitzers und auch einen Führring anzubringen.

Zum Thema Service kann ich Ihnen nur aus eigener Erfahrung berichten, dass dieser schnell und problemlos von Statten ging. Die Öffnungen an den Vorderläufen mussten bei uns anfangs vergrößert werden, dies geschah schnell, kostenlos und ohne Meckerei.

Sie werden sich sicher bei Freunden und Bekannten über Schutzwesten und die richtige Firma informieren, dass kann ich Ihnen auch nur empfehlen, dennoch sollten Sie zudem den direkten Kontakt zu den Herstellern wählen. Schreiben Sie eine Mail oder rufen Sie an, wer sich die Zeit nimmt Ihnen zu antworten oder ihre Fragen telefonisch zu beantworten, ist schon einmal sehr viel kundenorientierter, als die, die nur auf verbindliche Bestellungen reagieren, glauben Sie mir, ich spreche aus Erfahrung. Machen Sie sich selbst ein Bild – es ist Ihr Hund uns sein Leben.

www.hunde-navi.com


Laden...